Das Schulleben war in den letzten Wochen und Monaten situationsbedingt eher grau und eintönig. Viele Projekte und Ereignisse entfielen. So war der Besuch der „wissenswerkstatt“ aus Saarbrücken eine sehr willkommene Abwechslung für die Dritt- und Viertklässler unserer Schule. An vier Tagen hielten Mitarbeiter der wissenswerkstatt lehrreiche Kurse ab. Sehr praxis- und handlungsorientiert brachten sie den Schülerinnen und Schülern zum Beispiel den Aufbau eines Stromkreises näher. Mit handwerklichem Geschick, wobei auch anspruchsvolle Lötarbeiten von Nöten waren, erstellten sie ihre eigenen kleinen LED-Leuchten. Die fortgeschrittenen Juniorforscher unserer Schule setzten sich mit den Farben eines Regenbogens auseinander und bauten eine Kaleidoskop. Für die Kinder war es ein toller und ereignisreicher Schultag, den sie dankbar in Erinnerung halten werden.