Schon am frühen Morgen waren die Kinder der ersten Klassen sehr aufgeregt, denn heute sollte ja der Nikolaus in die Schule kommen. Hierfür hatten sie nämlich in den letzten Tagen fleißig Lieder und Gedichte geübt.
Als er dann endlich kam und die Vorträge anhörte, war er zum Glück sehr zufrieden und lobte die Kinder dafür, dass sie in den vergangenen Schulwochen schon so fleißig gelernt und gearbeitet hatten. Natürlich mussten unsere Erstklässler dem Nikolaus auch ein paar Dinge versprechen, zum Beispiel, dass sie in Zukunft immer an ihre Schere und den Kleber denken und auf dem Schulhof nicht mehr mit Steinen werfen werden.
Bevor der Bischof wieder ging, gab es selbstverständlich für jeden eine vollgepackte Tüte mit Weckmann, Lebkuchen, Stiften und vielem mehr. Diese wurden vom Förderverein der Schule gestiftet.