Am Montag, dem 07.09.2015 machten sich 23 Schulneulinge gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten und Bekannten auf, einen neuen, bedeutsamen Lebensabschnitt zu beginnen. Seit diesem Tag sind sie Teil unserer Schulgemeinschaft.
Gemeinsam starteten sie in der katholischen Pfarrkirche Lebach mit einem liebevoll gestalteten ökumenischen Wortgottesdienst. Der Dank hierfür geht an das kreative Team bestehend aus der katholischen Gemeindereferentin Frau Schenk und der evangelischen Pfarrerin Frau Sattler. Wieder einmal schafften sie es durch kindgerechte Erzählungen, Dialoge und Lieder, die neuen Schulkinder mit ihren Verwandten und Bekannten anzusprechen, mitzureißen und in den Gottesdienst einzubinden.
Danach ging es zur gemeinsamen Einschulungsfeier in die Sporthalle der Grundschule St. Michael. Dort warteten bereits die aufgeregten Zweitklässler mit ihren Lehrerinnen Frau Dewes, Frau Finkler und Frau Fox. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Kiefer zeigten die Klasse 2a und 2b ein tolles Theaterstück über die Suche nach der Tigerente. Auch die vorgetragenen Lieder begeisterten alle Zuschauer. Ein großes Lob und Dankeschön geht hier nochmal an die Klassen 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen für ihr Engagement und das tolle Willkommensprogramm.
Anschließend durften sich die ABC-Schützen endlich mit ihrer Klassenlehrerin Frau Ziegler und der Tandemlehrerin Frau Groß in ihren zukünftigen Klassenraum begeben. Dort bekamen sie nach einer kurzen Begrüßung eine Geschichte über Leo Löwe und seinen ersten Schultag vorgelesen. Die 16 Mädchen und 7 Jungen merkten schnell, dass es Leo Löwe und den anderen Tieren an ihrem ersten Schultag genauso ging wie ihnen. Sie waren aufgeregt, hatten Ängste, freuten sich und waren neugierig, was sie wohl so alles in der Schule erwarten würde. Das beruhigte alle ein wenig und sie konnten gemeinsam lachen.
Nachdem die erste Hausaufgabe – das Aus- und Anmalen einer Schultüte – erklärt und besprochen wurde, machten sie noch ein erstes Klassenfoto. Dieses könnt ihr unten sehen.
Zum Abschluss lernten sie noch einen Abschiedsspruch kennen. Dann war der erste Schultag geschafft. Die vor der Tür wartenden Verwandten und Bekannten durften ihre Erstklässler wieder in Empfang nehmen. Am nächsten Morgen konnten alle Schulneulinge von einer schönen Einschulungsfeier in der Schule und zu Hause erzählen. Es war wohl für alle ein aufregendes und unvergessliches Erlebnis.
Inzwischen sind wir Erstklässler schon fast ein Jahr in der Schule und somit zum festen Bestandteil der Schulgemeinschaft geworden. Zu Schuljahresbeginn starteten wir mit 23 Kindern, davon 16 Mädchen und 7 Jungen. Im Laufe des ersten Halbjahres kam ein weiteres Mädchen zu uns in die Klasse.
Nach anfänglichen Unsicherheiten und vielen neuen Eindrücken, haben wir uns inzwischen gut eingelebt und konnten viele neue Freundinnen und Freunde finden, mit denen wir lachen, spielen und feiern können. Gemeinsam durften wir als Klassen- und Schulgemeinschaft so einiges erleben.
So fing das Schuljahr bereits mit einem Highlight an. Ende September stand bereits die Zirkusprojektwoche auf dem Programm. In dieser arbeiteten und übten wir in Themengruppen an unseren eigenen Auftrittsnummern für die für Samstag geplante Galavorstellung. Die Aufführung war ein voller Erfolg.
Das Umfeld unserer Schule und die Stadt Lebach lernten wir an Wandertagen etwas besser kennen. An unserem Sportfest gaben wir beim Weitsprung, Sprint, Weitwurf und 800m-Lauf unser Bestes und erhielten dafür alle eine Urkunde. Für unseren Sankt-Martins-Umzug bastelten wir Laternen und feierten mit der Klasse F1 das Fest des Teilens. Kurz vor Weihnachten fuhren wir nach Saarbrücken ins Staatstheater und sahen uns dort das Theaterstück „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ an. Wir saßen sogar ganz vorne in der ersten Reihe. Vor den Weihnachtsferien feierten wir mit allen Schülerinnen und Schülern der Schule eine Weihnachtsfeier, bei der wir mit einem Lied mitwirkten. Auch an Fastnacht veranstalteten wir mit der ganzen Schule eine Party in der Turnhalle und liefen in einer Polonaise durch das gesamte Schulhaus. Alle waren schön verkleidet und toll geschminkt.
Bei den Besuchen der Kindergärten lernten wir schon einmal die zukünftigen neuen Erstklässler kennen. Einige kannten wir auch noch von früher. Wir freuen uns jetzt schon, wenn diese nach den Sommerferien zu uns in die Schule kommen. Das Projekt „Magnetismus“, welches Frau Finkler in Kooperation mit dem Caritas Kindergarten St. Nikolaus und uns durchführte, war ein weiteres schönes Erlebnis des vergangenen Jahres. Hierbei durften wir zusammen mit den zukünftigen Schulneulingen mit Magneten experimentieren und verschiedene Versuche durchführen.
Anfang Juni besuchte uns der Schriftsteller und Drehbuchautor Klaus-Peter Wolf. Wir durften ihm ganz viele Fragen stellen und bekamen sogar alle ein Autogramm.
Wieder einmal ein voller Erfolg war das diesjährige Schulmusical „Peter Pans neue Abenteuer“. An diesem wirkten wir als Klasse sogar mit einem „Elfentanz“ aktiv mit und bekamen nach den beiden Aufführungen noch ein leckeres Eis. Zum Abschluss unseres ersten Schuljahres fuhren wir dann gemeinsam mit den Klassen F1 und F2 in den Neunkircher Zoo. Trotz des regnerischen Wetters sahen wir dort viele interessante Tiere und konnten beeindruckende Greifvögel bei der Flugschau bewundern.
Wir freuen uns schon alle auf das zweite Schuljahr, denn dann sind wir schon die „Großen“ und dürfen die neuen Erstklässler in unserer Schule begrüßen.