Kreative Praxis

Hinter dem Begriff „kreative Praxis“ verbirgt sich ein Projekt der Saarländischen Landesregierung in Kooperation mit der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung e. V., der Arbeit und Kultur Saarland GmbH und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien.des Bildungsministeriums, welches die Zusammenarbeit zwischen allgemeinbildenden Schulen, Kulturvereinen, Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden wie Musiker, Bildende Künstler, Tänzer, Autoren, Schauspieler oder kulturelle Einrichtungen fördern soll.

Dabei sollen durch den aktiven und kreativen Umgang mit Inhalten, Gegenständen und Protagonisten des Kulturschaffens möglichst vielen Kindern sowohl Erfahrungen und Zugänge zum kulturellen Umfeld ermöglicht werden, als auch deren kognitive und soziale Kompetenzen gefördert werden.

Die Kooperationen sollen den regulären musisch-kulturellen Unterricht nicht ersetzen, sondern weitere Möglichkeiten praktischer Erfahrung bieten oder sinnvoll ergänzen.

Auch an unserer Schule konnten wir durch dieses Projekt Möglichkeiten zur kooperativen Zusammenarbeit mit kulturellen Vereinen und Institutionen schaffen, wovon unsere Schülerinnen und Schüler deutlich profitieren.

Trash Drumming

Seit Beginn dieses Schuljahres besteht zwischen unserer Schule und der Kreismusikschule Saarlouis eine Kooperation, sodass alle Viertklässler in den Genuss kommen, an einem Trash-Drumming-Projekt teilzunehmen.

Trash-Drumming heißt wörtlich übersetzt „Müll-Trommeln“, allerdings wird bei uns mit Drum-Sticks auf Regentonnen getrommelt. Einmal in der Woche trommeln die Schüler unter Leitung des Schlagzeuglehrers Stephan Decker. Wegen der Lautstärke tragen die Kinder einen Gehörschutz. Herr Decker spielt einen Rhythmus vor und die Schüler spielen begeistert nach. Inzwischen können die Viertklässler verschiedene Rhythmen schlagen, sodass auch zwei Rhythmen gleichzeitig von zwei Gruppen gespielt werden. Beim Abschlussfest werden die Kinder nun ihren Eltern zeigen, was sie in diesem Projekt gelernt haben.

Das Projekt kommt bei allen Schülern sehr gut an und soll auch im nächsten Jahr mit den zukünftigen Viertklässlern fortgesetzt werden.

Blockflöten- AG

Auch in diesem Schuljahr wird die Blockflöten-AG in Kooperation mit dem Musikverein „Treue fest“ Landsweiler angeboten und erfreut sich erneut am großen Interesse der Schülerinnen und Schüler. Jede Woche treffen sich eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenengruppe, um mit viel Freude und großem Ehrgeiz ihr Können auf der Blockflöte zu verbessern.

Die Kinder lernen die Musik durch gemeinsames Musizieren von Liedern wie „Freude schöner Götterfunken“, über das „Tonleiterlied“ bis hin zur „Kleinen Marschmusik“ oder beim Spielen von Rhythmen im Drum-Circle mit viel Spaß in all ihren Facetten kennen und entdecken so die Faszination der Musik.

Manch einen Teilnehmer hat nach dem Ende der AG das Musik-Fieber so gepackt, dass anschließend die Möglichkeit ergriffen wurde, beim Musikverein Landsweiler ein weiterführendes Instrument (z.B. Querflöte, Klarinette, Trompete, Schlagzeug, …) zu erlernen.