Querdenker und Studientage

Seit dem Schuljahr 2015/ 16 finden an der Michaelschule Querdenkertage und Studientage statt. Diese schulübergreifenden Förderangebote der Beratungsstelle Hochbegabung Dillingen (Informationen unter: www.iq-xxl.de) wenden sich an besonders interessierte, motivierte und leistungsstarke Schüler und Schülerinnen.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Elke Schäfer gerne zur Verfügung.

Querdenkertage 2018/2019

Jeweils ein Trimester lang (7 -10 Vormittage) trafen sich montags und  dienstags jeweils 12 Schüler und Schülerinnen, um sich neben dem Lösen von Knobel- und Denksportaufgaben ausgiebig mit einem Projektthema zu beschäftigen. Den Abschluss eines Trimesters bildeten jeweils ein von den Schülern gestaltetes Lapbook (siehe Foto) und eine Abschlusspräsentation vor Eltern, Geschwistern und Lehrern.

„Beeindruckende Bauwerke“ war das erste Thema in diesem Schuljahr. Die Schüler näherten sich ihm auf verschiedenen Wegen. So ließen sie sich beispielsweise von besonders hohen Türmen und Wolkenkratzer faszinieren, lernten berühmte Schlösser und Burgen kennen und erfuhren, welche technische Herausforderung der Bau eines großen Tunnels wie des Gotthardtunnels darstellt. In Experimenten konnten sie Grunderfahrungen zur Stabilität von Brücken machen.

Welche Arten von Sternen gibt es, wie verläuft ein „Sternenleben“- diese und weitere Fragen wurden während des zweiten Trimesters der Querdenkertage zum Thema „Weltall“ gestellt und beantwortet. Die Schüler lernten die Planeten unseres Sonnensystems besser kennen, erfuhren wie man den Nachthimmel beobachten  kann, welche Sternbilder zu entdecken sind und beschäftigten sich mit der Geschichte der Raumfahrt.

Im dritten Trimester standen „Wanderungen“ im Mittelpunkt der Querdenkertage. Angefangen mit der Verschiebung („Wanderung“) der Erdplatten, widmeten sich die Schüler dem Kranich, der als Zugvogel zweimal im Jahr große Strecken zurücklegt. Sie erfuhren, was Forscher über die letzte Wanderung von „Ötzi“ herausfanden, wann und wie besonders bekannte und hohe Berge zum ersten Mal bestiegen wurden und erzählten zu selbst gestalteten Kamishibaibildern vom gestiefelten Kater.

Studientage 2018/ 2019

 

In diesem Schuljahr wurden vier Studientage angeboten.

In der Veranstaltung „Trennverfahren“, die für 3. und 4. Schuljahr angeboten wurde, lernten die Schüler in einem ersten Schritt den fachgerechten Umgang mit Labormaterialien kennen. Anschließend beschäftigten sie sich mit Stoffgemischen und Verfahren, wie diese getrennt werden können.

Rund um den Schall ging es während eines weiteren Studientages. In zahlreichen Experimenten wurde untersucht, was Schall eigentlich ist, wie Schallübertragung stattfindet, welche Rolle die Luft dabei spielt und ob das Schwingen auch in andere Stoffe übertragen wird.

Wer sich gerne mit kniffligen Aufgaben in der Mathematik beschäftigte, konnte dies während des Studientages „Knobelaufgaben“ tun. Die Schüler lernten hier unterschiedliche Lösungsstrategien kennen und konnten diese auch ausprobieren.

Auch für die Jüngsten (Vorschule und Klasse 1) gab es ein Angebot: Sie beschäftigten sich in Experimenten grundlegend mit dem Thema „Brücken bauen“. Unterstützt und begleitet wurden sie dabei von Schülern des 4. Schuljahres.

 

Themen vergangener Querdenker- und Studientage:

  • Afrika

  • Mensch-Gesundheit-Medizin

  • Kommunikation

  • Der fliegende Holländer

  • Das Einsteinmobil

  • Kinderrechte

  • Antrieb und Flug

  • Raubtiere Europas

  • Fliegen

  • Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro

  • Meere und Ozeane

  • Weltwunder

  • Bionik

  • Magnetismus

  • Trennverfahren

  • Pascalsches Dreieck

  • Meilensteine der Menschheit

  • Nordamerika

  • Naturkatastrophen