16-klassiger Volkschulneubau

Announcement Date: 1. Mai 1960

Nach einer relativ kurzen Bauzeit von zwei Jahren wurde bis zum Mai 1960 ein 16-klassiger Volkschulneubau mit Turnhalle, Lehrschwimmbecken und Hausmeisterwohnung in der Mottener Straße, abseits vom Lärm und Straßenverkehr, errichtet. Auf dem weißen Giebel des neuen Schulgebäudes leuchtet noch heute ein mächtiges, farbenfrohes Mosaik aus glasierten Spaltwandplatten mit dem Schutzpatron des Hauses: Sankt Michael. Das Mosaik ist ein Werk des heimischen Kunstmalers Herbert Sträßer. Die neue Schule wurde mit 600 Schulkindern bezogen. Dies waren in der Mehrzahl Schüler der katholischen Volksschule , die bis dahin von Rektor Richard Schneider geleitet wurde und der nun auch für die kommenden 4 Jahre die Leitung der Michaelsschule übernehmen sollte. Außerdem kamen in die Räumlichkeiten der Michaelsschule auch Schüler der im Jahre 1953 gegründeten evangelischen Schule mit deren Schulleiter Gerhard Storb sowie Klassen der Sonderschule mit deren Rektor Hans Kiefer.